Wandern mit Kind: Tegernseer Höhenweg

3 Jahren ago Elina 0

Dieser wunderbare Spaziergang für Gross und Klein von Gmund nach Tegernsee ist ohne Probleme auch mit dem Kinderwagen machbar und bietet fast den ganzen Weg entlang eine gradiose Aussicht auf den schönen See.

Startpunkt ist der Bahnhof in Gmund. Von dort geht es ein kurzes Stück entlang der Hauptstrasse (erst Wiesseer Strasse, dann Tegernseer Strasse) bis man nach links in den Kirchenweg abbiegt, der hinauf zur Pfarrkirche Sankt Ägidius führt. Von dort ist der Tegernseer Höhenweg perfekt ausgeschildert und sehr leicht zu finden.

BauernhofWanderweg

 

 

 

 

TegernseeNach der Kirche geht es erstmal auf einer kleinen geteerten Strasse weiter zwischen vielen Bauenhöfen hindurch. Das ist besonders toll für die Kleinen, denn man kann dort viele Kühe, Hühner, Ziegen und Pferde entdecken. Nach den Höfen wird der Weg schmaler und führt in den Wald hinein. Dort ist der Weg nicht mehr geteert, sonden ein breiter Schotter- und Waldbodenweg, den man aber bequem mit Kinderwagen meistern kann. Vom erhöhten Waldweg hat man immer wieder einen tollen Ausblick auf die Berge und den Tegernsee. Viele Bänke entlang des Weges laden zu einer kleinen Pause und Brotzeit ein. Am Ende des Waldweges kommt man fast direkt am Bahnhof Tegernsee raus und kann dann noch die Bahnhofstrasse entlang zum Bräustüberl Tegernsee am See hinunter gehen, um dort nochmal einzukehren.

 

Wanderweg TegernseeZurück geht es zu Fuss auf dem gleichen Weg, mit dem Bus, der Bahn oder auch mit dem Schiff.

Strecke Gmund-Tegernsee: ca. 7km
Dauer: ca. 2 Stunden – je nach Geschwindigkeit und Pausen

 

 

Unsere Empfehlung

Um ca. 9 oder 10 Uhr in Gmund losgehen. Dann ist man zwischen 11 und 12 Uhr im Bräustüberl und kann dort Mittagessen. Wer mit dem Schiff zurückfahren möchte, kann entweder direkt fahren oder gleich noch eine kleine Rundfahrt dranhängen.

 

Diese und weitere schöne Wanderungen findet ihr in diesem Buch:
Robert Theml: „Die schönsten Wanderungen – Mit Kindern rund um Tegernsee und Schliersee“
Verlag: J.Berg

(Die Karte des Weges ist aus dem Buch abfotografiert. Die restlichen Bilder sind von uns gemacht.)