Ausflug: Sea Life in Königswinter

2 Jahren ago Elina 0

In Deutschland gibt es acht Sea Life Unterwasserwelten. Eine davon ist in Königswinter. Und genau diese haben wir besucht.

Sea Life Königswinter

Unsere erste Erfahrung mit einer künstlichen Unterwasserwelt war das National Aqaurium of New Zealand in Napier. Das war absolut fantastisch und leider muss man sagen, dass das Sea Life in Königswinter im Vergleich dazu nur verlieren kann. Obwohl es natürlich sehr viel kleiner ist, ist es trotzdem einen Besuch wert.

An der Kasse bekommen Kinder ein kleines Tauch-Logbuch. Man sagte uns, dass es im Sea Life acht Stationen gibt, bei denen man jeweils einen Stempel sammeln kann. Wenn man das volle Logbuch anschliessend im Shop zeigt, bekommt das Kind eine kleine Überraschung. Da dann mal los!

Der Rundgang selber ist toll. Es gibt viele verschiedene Becken mit tollen Fischen und auch viele interessante Infos rund um das Thema Wasser, Fische und Nachhaltigkeit. Besonders gefallen hat uns der kleine „Streichelzoo“ bzw. das Berührungsbecken. Hier duften wir unter Aufsicht einer lieben Mitarbeiterin einen Seestern streicheln. Sie hat uns zudem noch einiges über die zauberhaften Wesen erzählt. Auch toll waren die riesengrossen Krebse, der Glastunnel, der einen Mitten durch die Unterwasserwelt führt, und das offene Rochenbecken am Ende der Tour.

Sea LifeNatürlich haben wir uns auch an jeder der acht Stationen unseren Stempel für unser Logbuch geholt. Als wir dann unsere kleine Überraschung im Shop abholen wollten, waren wir jedoch etwas enttäuscht. Die „Überraschung“ war ein Sea Life Werbebutton zum Anstecken. Die Mitarbeiterin sagte auch noch zu meinem Sohn, dass er den Anstecker ruhig im Kindergarten tragen soll, damit die anderen Kinder sehen können, dass er hier war. Auf dem Anstecker ist noch nicht mal ein schönes Bild, sondern einfach nur Sea Life Werbung. Ich finde es sehr schade, dass Kinder auf diese Weise als Werbetafel benutzt werden. Ein kleiner Fischanhänger oder Figur (ohne oder mit kleinem Logo) wäre von der Produktion sicher nicht teurer, die Kinder hätten damit mehr und länger Freude und sie würden ihren Freunden ja sowieso erzählen, dass sie im Sea Life waren. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Unsere Tipps

Das Sea Life befindet sich direkt am Rhein in der Nähe der Autofähre. Falls man also von der anderen Rheinseite kommt, kann man gleich mit dem Schiff anreisen.

Die normalen Eintrittspreise sind leider sehr hoch und unserer Meinung nach viel zu teuer. Zum Glück gibt es das ganze Jahr über zahlreiche Rabattaktionen (meistens „2 für 1“ Aktionen) in diversen Supermärkten oder im Internet. Da sollte man sich auf jeden Fall einen holen.

Man kann den ganzen Rundgang problemlos mit dem Kinderwagen oder Buggy machen. Wenn allerdings viele Leute dort sind, wird es etwas eng und mühsam. Wenn es geht, den Kinderwagen also lieber draussen lassen.

Krebs  Nemo